3 Gründe für Lehrerfortbildungsprogramme in der Schule

Lehrer sind das Kapital einer Schule. Eine gute Schule wird von ihren Lehrern beurteilt. Ein Lehrer kann sehr talentiert sein und das Thema gut kennen. Allerdings ist es notwendig, Lehrer-Entwicklungsprogramme anzubieten, um das Beste aus diesen Lehrern herauszuholen. Hier sind die Gründe, warum Schulen Lehrer-Entwicklungsprogramme haben sollten.

Kennenlernen der neuen Umgebung

Wenn ein neuer Lehrer zum ersten Mal eine Schule betritt, sollte er oder sie eine angemessene Ausbildung erhalten, damit der Lehrer die Schulregeln, den Lehrplan usw. kennenlernen kann. Der Lehrer wird mit den Ressourcen der Schule und den zu verwendenden Lernmitteln vertraut gemacht. Sie können von den älteren Kollegen lernen und ihr Wissen austauschen.

Kontinuierliches Lernen

Lehrerfortbildungsprogramme Sie werden in der Lage sein, die neuen Unterrichtsstile und die neuesten Technologien zu erlernen, die in den Unterricht einbezogen werden können. Sie lernen neue Wege kennen, um Bildung interessanter und interaktiver zu gestalten. Sie werden auch über die neuen Forschungen und Entwicklungen in ihrem Fachgebiet informiert.

Bessere Ergebnisse erzielen

Wenn die Lehrer gut ausgebildet sind, können sie den Unterricht besser leiten. Die Interaktion zwischen dem Lehrer und dem Schüler wird gut sein. Die Schüler werden mehr lernen und gute Ergebnisse erzielen.

Gute Lehrer werden in der Lage sein, den Ruf der Schule zu verbessern. Sie können den Schülern ein gutes Lernumfeld bieten und ihnen helfen, gute Ergebnisse zu erzielen. Deshalb müssen die Schulen in Lehrerfortbildungsprogramme investieren.

4 Dinge, die Sie bei der Wahl der Schule für Ihr Kind beachten sollten

Die Zahl der Privatschulen nimmt zu. Jetzt ist es eine Herausforderung für die Eltern, eine gute Schule für ihre Kinder zu wählen. Bevor Sie sich für eine Schule entscheiden, sollten Sie Folgendes beachten.

Lernumgebung

Die Lehrer sollten freundlich zu den Schülern sein. Der Lernstil sollte interaktiv sein. Der Lehrer muss die Kreativität im Unterricht fördern. Neben Lehrbüchern sollten auch andere Lernmittel zur Verfügung stehen, um das Lernen zu fördern. Gruppendiskussionen müssen gefördert werden und das Lernen soll Spaß machen.

Ressourcen

Die Schule muss eine Bibliothek haben, in der die Schüler interessante Bücher zum Lesen finden. Es sollte überdachte Spielzimmer geben. Körperliche Aktivität ist für Ihr Kind sehr wichtig. Also muss die Schule ein Feld haben, auf dem die Schüler spielen können. Neueste Technologien müssen den Studierenden zur Verfügung stehen.

Lehrplan

Der akademische Lehrplan muss auf dem neuesten Stand sein. Sie sollten herausfinden, ob die Schule neben den Kernfächern weitere Fächer anbietet. Gute Schulen haben viele zusätzliche Fächer zur Auswahl und verschiedene außerschulische Aktivitäten.

Ergebnisse

Finden Sie heraus, ob die Testergebnisse der Schule besser sind als die der anderen Schulen. Sie sollten auch herausfinden, ob Studenten, die die Schule abschließen, in gute Colleges kommen können.

Eine Schule ist eine Akademie des Lernens. Die Schüler lernen nicht nur aus den Lehrbüchern, sondern auch durch Interaktion mit den Lehrern und anderen Schülern. Sie lernen von den außerschulischen Aktivitäten, an denen sie teilnehmen. Sie sollten sich also für eine Schule entscheiden, die alles bietet, was für ein gutes Lernen notwendig ist.

Top 5 Vorteile eines SMART-Boards im Klassenzimmer

Wenn Sie in eine moderne Schule gehen, werden Sie in jedem Klassenzimmer SMART-Boards finden. SMART-Boards haben die Art und Weise, wie Kinder in der Schule unterrichtet werden, verändert. Es ist sowohl für die Lehrer als auch für die Schüler von Vorteil. Hier sind die wichtigsten Vorteile von SMART-Boards.

Verbessert die Lernerfahrung

SMART Board verbessert die Lernerfahrung im Klassenzimmer. Mit diesem Board können die Schüler verschiedene Lernwerkzeuge wie Bilder, Videos, Karten, Grafiken, etc. verwenden. Der Lehrer kann auch seinen eigenen Unterrichtsstil verwenden, um den Unterricht lustiger und lehrreicher zu gestalten. Visuelles Lernen kann den meisten Kindern helfen, sich besser zu erinnern. Sie können sogar das Brett berühren und auf ihre eigene Art und Weise lernen.

Verwendet Online-Ressourcen

Lehrer können Online-Ressourcen nutzen, um die Schüler zu unterrichten. Sie können Informationen aus vielen Online-Ressourcen herunterladen und über das hinaus unterrichten, was in Lehrbüchern steht.

Ermöglicht die Integration von Technologien

Sie können verschiedene Technologien in das SMART-Board integrieren, einschließlich Kameras, Computer, Mikroskope, etc. Das macht den Unterricht im Klassenzimmer lustiger und nützlicher.

Wartungsfreundlich

Im Gegensatz zu den traditionellen Tafeln oder Whiteboards brauchen Sie diese nicht zu reinigen. Sie sind sehr wartungsfreundlich und langlebig.

Reduziert die Umweltbelastung

Die Schüler können mit dem SMART-Board schreiben und die Lehrer können damit verschiedene Dinge besser erklären, als Vorlesungen auszudrucken oder den Schülern Notizen zu machen. Das reduziert den Papierverbrauch und verursacht somit weniger Umweltverschmutzung.

SMART-Boards sind heute fester Bestandteil eines modernen Klassenzimmers. Sie hat der Bildung neue Türen geöffnet. Der Lernprozess ist durch SMART-Boards einfacher und effektiver geworden.